Mit unserer MuseumsApp erfahren Sie mehr über unseren Hof und seine Geschichte. Hier finden Sie weitere Informationen, Videos und Audios zu den Themen in der Dauerausstellung.

Insgesamt gibt es 21 Räume, von denen jeder an einer eigenen Station erklärt wird. Zusätzlich gibt es an vielen Stationen Informationen und Geschichten zu einzelnen Dingen, die dort ausgestellt sind. In zwölf Räumen befinden sich auch Hörstationen. Dort erzählen ein Bauer, seine Mutter, die Magd, die Kinder Anna und Georg und die Hofmaus vom Alltag auf einem Bauernhof um das Jahr 1900 und wie sie diesen ganz besonderen Tag erleben, an dem die Taufe des jüngsten Sohnes stattfinden soll.

Diese Lebensgeschichten können Sie sich ebenfalls über die App anhören.

Geben Sie die Nummer des Ausstellungsobjekts ein und Ihnen werden die weiterführenden Inhalte angezeigt. Eine interaktive Karte ermöglicht zudem die Navigation im Gelände und in den Ausstellungsräumen.

Entscheiden Sie nach Lust und Laune, was Sie sich in welcher Reihenfolge anhören möchten. Sie sind an keine bestimmte Route gebunden.

Jede Station enthält darüber hinaus eine Knobelei, die nicht nur den kleinen Besuchern Spaß macht.

Unsere Familientour über den Geschichtenhof Wyhra und seine Hofgeschichten gibt es auf Deutsch, Englisch, in Audiodeskription für sehbehinderte Menschen und in Gebärdensprache. Es wurde jeweils eine Tour für Erwachsene und Kinder ausgearbeitet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und eine interessante Zeitreise.

 

Button mit Link einfügen „zum digitalen Museumsguide“

Kontaktdaten

Rufen Sie uns an:
+49 (3433) 85 10 71 

Schreiben Sie uns:
kontakt@geschichtenhof.de 

Besuchen Sie uns:
Benndorfer Weg 3 | 04552 Borna | OT Wyhra

Öffnungszeiten

1. April – 31. Oktober

Freitag | Samstag | Sonntag
10:00-17:00 Uhr

Sommerferien in Sachsen

Montag-Sonntag
10:00-17:00 Uhr

Erweiterte Öffnungszeiten sind zu Veranstaltungen und auf Anfrage möglich. Sprechen Sie uns gerne an. 

Umbauarbeiten

Die Umbauarbeiten auf dem Museumshof werden unterstützt durch das Soforthilfeprogramm für Heimatmuseen. Es kann damit die Rettungstreppe in der Scheune gebaut, die Remise hergerichtet und Barrierefreiheit im Objekt geschaffen werden. Vielen Dank!

  

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.